Gl├Ąser & Mehr
Sammlung
Wissenswertes
Humor
Links
Impressum
Brauprozess

Charakteristisch f├╝r Weissbier ist, dass neben Gerstenmalz ├╝berwiegend Weizenmalz verwendet wird. Bei Weissbier liegt der Weizenmalzanteil mit ├╝ber zwei Drittel besonders hoch.

Das geschrotete Malz wird mit Wasser vermischt und bildet die Maische. Die Maische wird stufen- weise erhitzt, wobei sich die Getreidest├Ąrke in l├Âslichen Malzzucker umwandelt. Im L├Ąuterbottich wird die W├╝rze von den unl├Âslichen Bestandteilen der Maische, den sogenannten Trebern, getrennt.  In der Sudpfanne wird die W├╝rze unter Zugabe des Hopfens gekocht. Im Whirlpool werden die noch verbliebenen Feststoffe von der W├╝rze abgetrennt.

Diese wird anschlie├čend abgek├╝hlt. Danach wird der W├╝rze oberg├Ąrige Hefe zugesetzt, die die spezielle G├Ąrung des Weissbiers ausl├Âst, d.h. den Malzzucker in Alkohol und Kohlens├Ąure umwandelt und dabei das typische Weissbieraroma entwickelt.

Anschlie├čend wird die Hefe wieder entzogen und das Bier bleibt bis zu seiner vollen Reife in den Lagertanks. Bei Weissbier wird vor der Abf├╝llung junge, aktive Hefe zugegeben. Dies gibt dem Bier seinen besonderen Charakter und stellt die gleichm├Ą├čige Tr├╝bung sicher.

nach oben ├Ł

[Gl├Ąser & Mehr] [Sammlung] [Wissenswertes] [Humor] [Links] [Impressum]